24.09.2017
 
 
 

Leserreise des Bayernkuriers

6 Tage nach Krakau, Tschenstochau, Breslau und Prag
Eine Reise durch Mähren, Schlesien, Galizien und Böhmen

Durch die Grenzöffnungen und den EU-Beitrit werden alte Landschaften neu entdeckt. Wer kennt nicht die alten Städtenamen und Metropolen Breslau, Krakau, Brünn usw.? Bei unserer Reise sehen wir die Wachau, Mähren mit dem Oder-Gebirge und den Westbeskiden. Die alte polnische Krönungsstadt Krakau Mit dem Wawel und dem Ringplatz erwarten uns als erstes. Tschenstochau, das nationale Heiligtum der Polen und dann kommen wir nach Schlesien. Zuerst die Industriegebiete in Oberschlesien und dann zur Hauptstadt Breslau. Durch das Riesengebirge kommen wir zur "Goldenen Stadt" Prag. Wir begrüßen Sie zu einer der schönsten und interessantesten Reisen in den unbekannten Osten.

1. Tag: Durch die Wachau nach Brünn - Abf. 6.00 Uhr München
Frühmorgens fahren wir auf der Autobahn über Salzburg nach Linz. Vom Kloster Melk an der Donau entlang durch die Wachau. Die Weinfelder bei Znaim begrüßen uns in Mähren und wir kommen in die Hauptstadt Brünn, überragt vom Spielberg. Rundgang durch die Altstadt mit Dom, Kapuziner- und Jakobskirche, den schönen Plätzen und dem Rathaus. Übernachtung
in der Bischofstadt Olmütz, dem mährischen "Salzburg". Abendessen im Hotel und Gel. zu einem Spaziergang auf den großen Markt.



2. Tag: Olmütz - Teschen - Wadowitz - Krakau
Nach dem Frühstück zur Bischofstadt Olmütz, vorbei am Heiligenberg mit der hochgelegenen Wallfahrtskirche, nach Mähr. Weißenkirchen und das Kuhländchen ins ehem. Österreichische Schlesien nach Teschen. Hier kommen wir an die polnische Grenze. Über Bielitz-Biala nach Wadowitz, den Geburtsort von Papst Johannes Paul II. Wir sehen das Geburtshaus und daneben die Kirche. Vorbei an Kalwarya, dem großen Wallfahrtskloster erreichen wir Krakau an der Weichsel. Ankunft am Nachmittag. Nach einer Stadtrundfahrt erste Besichtigungen und Hotelbezug.
Abendessen und Übernachtung.

3. Tag: Krakau - Tschenstochau - Annaberg - Breslau
Wir besichtigen die unzerstörte Stadt Krakau. Das Wawel-Schloß mit der Krönungs- und Grabeskirche der polnischen Könige, die Altstadt mit Universität, Ringplatz, Tuchhalle und der Marienkirche mit dem Altar von Veit Stoss und vieles mehr. Nachmittags nach Tschenstochau. Das Kloster mit dem Bild Mariens ist das nationale Heiligtum der Polen auf dem "Weissen Berg". Wir besuchen auf unserem Rundgang die Kapelle und die Klosteranlage. Anschließend über Groß-Strehlen nach Annaberg, den schlesischen Wallfahrtsort und Wahrzeichen Oberschlesiens. Über Oppeln, die ehem. Hauptstadt Oberschlesiens, vorbei an Brieg und Ohlau erreichen wir die schlesische Hauptstadt Breslau.
Hotelbezug und Abendessen.



4. Tag: Breslau mit Ausflug Trebnitz
Vormittags Stadtrundfahrt in Breslau. Wir sehen die Dominsel mit Kathedrale, die Marienkirche auf der Sandinsel, die Jahrhunderthalle, die Universität mit dem leopoldinischen Festsaal und den Ringplatz mit dem schönsten spätgotischen Rathaus des deutschen Ostens. Mittagspause am Ring mit den zahlreichen Lokalen. Nachmittags zur freien Verfügung bzw. Ausflug nach Trebnitz. Besuch des Zisterzienserklosters mit der Kirche und dem Grab der hl. Hedwig von Andechs, der Patronin Schlesiens. Anschl. zurück nach Breslau – Einkaufsgelegenheit bzw. Kaffeepause. Übernachtung in Breslau.

5. Tag: Übers Riesengebirge nach Prag
Frühmorgens nach dem Frühstück nach Striegau, Hohenfriedberg, Bolkenhain zur "Hauptstadt" Hirschberg. Kaffeepause und Besuch des historischen Marktplatzes. Anschl. am Zacken entlang nach Schreiberhau, dem Wintersportplatz Schlesiens. Auf dem Höhen des Riesengebirges kommen wir nach Böhmen. Über die alten Glasbläserorte Harrachsdorf und Tannwald durchs Isergebirge nach Turnau, Jungbunzlau zur Elbe. Gegen 13.00 Uhr sind wir in Prag.
Mittagessen und Hotelbezug. Am Nachmittag Beginn des Stadtrundgangs mit Burgviertel, Veitsdom, Kaiserpalast und vieles mehr. Abends Gel. zum Besuch vom "Fleck", der bekannten Brauerei Prags mit dem schwarzen Bier oder eines der typischen Prager Lokale.



6. Tag: Prag und Rückreise durch den Böhmerwald
Vormittags noch Besichtigung der Prager Altstadt mit Ring Karlsbrücke und Wenzelsplatz. Nach der Mittagspause Rückfahrt über die Silberstadt Pribram mit dem Heiligenberg, der schönen und berühmtesten Klosterkirche Böhmens. Durch den Böhmerwald anschl. nach Deggendorf und Rückfahrt über die Autobahn nach München. Rückkehr ca. 20.00 Uhr.

Programmänderungen vorbehalten!

 
 
 
 

Reisetermin:

19.09. - 24.09.2009
 
 

Reiseleistungen:

•  Fahrt mit modernen Reisebus
•  1 x Übernachtung/Frühstück Brünn
•  1 x Abendessen Mährische Hütte
•  1 x Abendessen / Übernachtung / Frühstück Krakau
•  2 x Abendessen / Übernachtung / Frühstück Breslau
•  1 x Übernachtung / Frühstück Prag
•  Hotels der gehobenen Mittelklasse
•  alle Zimmer mit DU/WC
•  alle im Programm angegebenen Stadtrundfahrten
•  Straßensteuer in Österreich, Tschechei und Polen
•  Reiseleitung: Hans Wembacher
•  Sicherungsschein nach § 651 K BGB

 
 

Reisepreis:

Doppelzimmer: 690,-- €
Einzelzimmerzuschlag: 120,-- €
 
 

Nicht eingeschlossen:

Eventuelle Eintritte und Trinkgelder
Reiserücktrittskostenversicherung pro Person 15,00 €

WICHTIG:
Für Polen ist ein gültiger Reisepass oder Personalausweis erforderlich!
 
  mehr...
 
 

Reisebuchung | Reiseanfrage:


mehr...